Immer alles auf einmal...

Als wäre es nicht ausreichend, dass es meiner einen Oma schlecht geht, hat mich gestern beim Besuch meiner anderen Großeltern fast der Schlag getroffen, so bleich sah Oma aus. Zack- "Ab bei die Ärztin und dann direkt-zack- ins Krankenhaus wegen Verdacht auf Lungenentzündung. Mein Onkel hat sie gefahren.
Opa hat zuhause natürlich am Rad gedreht und ich musste los zur Arbeit und ihn so zurücklassen. Ohne irgendwen von der Familie zu erreichen.
Dem Himmel sei Dank hat sich wohl meine Tante gekümmert- nachdem sie vor der Familie Omas Zustand erst nochmal dramatisiert hat... hat Opa zum Mittagessen geholt damit er nicht allein war.
Aber dieses Dramatisieren von Omas Krankheit wieder...
OK, in dem Alter ist mit einer Lungenentzündung nicht zu spaßen und sie sah wirklich krank aus. Aber sie konnte noch krauchen und ist allgemein eher zäh. Kein Grund sie gleich halbtot zu reden und alles hoch zu bauschen. Immerhin hat Ömchen zuhause schon ne Woche krank gefeiert ehe sie überhaupt nochmal zur Ärztin ist. Und sie meinte, sie hätt ja schon gar nicht mehr so hoch Fieber.
Oma halt. Die is noch mit halb kaputtem Schädel nach einem Fahrradunfall erst mal in Ruhe nach Hause und hat dann erst als sie gesehen hat, dass sie ein riesen Loch in der Birne hat und das immer weiter blutet zugestimmt, dass ein Nachbar sie in die Notaufnahme zum Nähen fährt. Die haben sie dann damals auch gleich da behalten...

5.2.08 08:37

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen