Wabbelsackphänomen

Wenn man sich bei der Arbeit verhebt, weil eine Patientin mit einem BMI von >32 sich beim Hochbewegen im Bett plötzlich gegen die Bewegung wirft... dann ist das sehr schmerzhaft für das eigene Kreuz. Gut dass man ja im Krankenhaus ist.

Schmerztabletten ok.

Aber man frage bitte keinen Arzt, was man sonst noch nehmen kann. Einer unserer studierten Kollegen empfahl mir ein zentral wirksames Muskelrelaxans... und war so nett, es mir auch gleich zu holen.

Ein Medikament das ich kenne, weil ich es bei meinem Schleudertrauma vor einiger Zeit nehmen sollte.  Damals waren es 25mg und ich hatte echte Schwierigkeiten noch gerade zu gehen.

Und normalerweise haben wir auf unserer Station auch nur 25mg gelagert.

 Tja... naiv und doof und schmerzgeplagt abends die Tablette eingenommen.. und erst dann gesehen, dass es 100mg sind.... Und eine halbe Stunde später ging das Wabbeln los.

Ich saß auf der Couch, als mir schwindelig wurde und die Optik zu Doppelbildern verschwamm.

"Ah ok, ab ins Bett, die Tablette beginnt zu wirken."

Ich stand auf... naja besser gesagt ich versuchte es. Denn meine Beine wollten mir absolut nicht gehorchen. Statt sich zu strecken und mein Gewicht aufzunehmen, klappten sie einfach ganz langsam ein. Die Muskeln wie Pudding. Also hieß es krabbeln. Erst aufs Klo... jeah, zum auf-die-Schüssel-hiefen und Hose runter ziehen brauchte ich Minuten. Dann sitzt man da halb entkleidet.. Und feuert sich selbst an.

Los, hopp... raus aus dem einen Hosenbein, geschafft. Das zweite... ächz-ächz... geschafft. Und jetzt MUSST Du stehen. Zähneputzen. Nur kurz stehen und die Zahnbürste Angeln.

Der erste Fluch: Schei...

Oh Kacke ich lalle wie ein Betrunkener.

Blick in den Spiegel... Nicht leicht wenn alles doppelt ist und sich die Welt dreht. Ihgitt... meine AUGEN!

Eins schaut nach links außen, das andere nach rechts. Nur ein wenig, aber es sieht einfach grausig aus.

ZAHNBÜRSTE, der geistesgegenwärtige Befehl als ich beschließe mich lieber auf die Wanne zu setzen weil meine Knie wackeln. Kurzfristig entscheide ich mich dann für den Fußboden... Zähneputzen über die Wanne gebeugt geht auch mal. Besser als eventuell zu stürzen und dann durch eine große Zahnlücke zu pfeifen oder Schlimmeres... Die Zahnbürste kann dann auf dem Wannenrand bleiben. Ab ins Bett. 

Da liegt das Handy. Hilfe suchen bei jemandem vom Fach. Bis er sich meldet dauert es eine Weile... aber kein Ding, ich brauche eh fast fünf Minuten um den Pulli über den Kopf zu kriegen und diesen verdammten BH aufzumachen. Ich lache dümmlich darüber, welche Probleme Männer manchmal damit haben............

Dann Telefon. Schei..., irgendwie ist es lustig dass ich spreche wie besoffen obwohl mein Gehirn klar ist.

Auf den Ratschlag, das Fenster aufzumachen... folgt ein Sturz aus dem Bett... voll aufs Steißbein. Lachend- grotesk, nicht? Wenn ich mir wehtue muss ich oft lachen- halte ich mit der einen Hand das Telefon, mit der anderen mein Hinterteil.

Ich hab keine Ahnung, wie ich es mit dem Telefon zurück ins Bett schaffe... zeitweise drücke ich mir dabei die Nase platt und robbe vorwärts. Es sind nur 40cm die ich hoch muss.

Ärztlichen Notdienst- kommt mir gar nicht in die Tüte. Und obwohl ich verspreche mich für den Folgetag krank zu melden, vergesse ich es später.

Es folgt eine Nacht wirklich tiefen Schlafes... und beim Aufwachen gehört mir mein Körper wieder- was ich überprüfe indem ich mich erst auf ein Bein stelle... und als das klappt auf einem Bein im Kreis herum hüpfe. Mit dem Kopf im Nacken. Sorry liebe Nachbarn unter mir... medizinische Selbstdiagnose, diese frühmorgendliche Ruhestörung um 4.

Ich habe ungewöhnlich entspannt geschlafen... und mein ganzes Kopfkissen nass gesabbert.

Aber ich kann arbeiten gehen... und der Tag beginnt mit Gelächter- und blauen Flecken auf Knien und Hinterteil.

Einmal Wabbelsackphänomen... im Nachhinein zum Brüllen komisch.  

16.1.13 04:48

Letzte Einträge: ET telefoniern nach Haus, Zeit zu gehen..., Dinge die man nicht von seinen Patienten hören will..., Aussagen unreflektiert mitgehört, Da beißt doch der Fuchs..., Männer...

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen