Aussagen unreflektiert mitgehört

Es ist Nachtdienst... unsere junge neue ärztliche Kollegin steht gerade in einem Patientendoppelzimmer und befundet ein EKG.

Da geht der Herzalarm-Funker los und unser Anästhesist sprintet davon. 

Sie fängt an zu jammern, weil die einzig verlegbaren Patienten ihre internistischen sind... und sie noch am Aufarbeiten vom Spätdienst ist. Der ganz normale Wahnsinn also.

Mittlerweile kamen bei uns schon die ersten Rückmeldungen an.

Meine Aussge zu ihr: "Ganz ruhig, Du musst nichts verlegen, die Reanimation ist ein Neugeborenes im Kreissaal."

Antwort: "Oh, gut."

Beiden Patienten und mir fielen erst mal die Augen aus dem Kopf...

Unreflektierte Aussage aus ihrer Weltsicht, ja.

Aber dass zwei Stockwerke über uns gerade um ein wenige Minuten altes Menschenleben gekämpft wird...

Als unsere junge ärztliche Kollegin dann bemerkte, was sie gerade gesagt hat, kam ein eiliges "Oh, nein natürlich nicht gut!" hinterher.

Mit tomatenrotem Kopf.

Hajo... Neun Töpfe mit Honig, und einer mit Schei***... willkommen im zehnten Topf, Frau Doktor.

Letztendlich überlebte sowohl die Ärztin den verbalen Patzer als auch das Neugeborene...

8.2.13 21:08

Letzte Einträge: ET telefoniern nach Haus, Zeit zu gehen..., Dinge die man nicht von seinen Patienten hören will..., Da beißt doch der Fuchs..., Männer...

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen